zurück
Startseite/Home



Trotz Corona ist ein Urlaub in Andalusien möglich.

Stand: 19:20 07.07.2021


Da es zum Teil recht umständlich ist, im Internet die notwendigen Informationen für eine Einreise nach Spanien und die Rückreise zurück nach Deutschland zu erhalten,
haben wir die nachfolgenden Schritte zusammengestellt.

Weil sich die Regelungen jederzeit ändern können, bitten wir Sie rechtzeitig vor ihrem Start in den Urlaub
noch einmal zu prüfen, ob die Lage unverändert ist.



1. EINREISE VON DEUTSCHLAND NACH SPANIEN


Seit dem 26.6.21, ist in Spanien die Maskenpflicht im Freien aufgehoben.
Man muss lediglich in Innenräumen, öffentlichen Verkehrsmitteln, Geschäften und Supermärkten und an Orten an denen viele Menschen zusammen kommen und man den
Mindestabstand von 1,5m nicht einhalten kann, noch die Maske aufsetzen.

Spanien ist von COVID-19 weiterhin betroffen. Die autonomen Gemeinschaften Andalusien, Navarra, La Rioja, das Baskenland, die Exklave Ceuta, Kantabrien und Katalonien sind als Risikogebiete eingestuft.

Ab 1.7. soll das EU Digital COVID-Zertifikat eingeführt werden.
Das digitale EU-Zertifikat bekommen in Andalusien nur vollständig Geimpfte. Für Genesene und Getestete steht es noch nicht bereit. Wer über 65 ist bekommt den Pass automatisch zugestellt.
Jüngere Geimpfte können ihn auf oder über die App "Salud Andalucía" erwerben.

Wann kann ich ein solches Zertifikats bekommen?
Die Verordnung tritt am 1. Juli in Kraft und hat eine Einführungsfrist von sechs Wochen für Mitgliedstaaten, die mehr Zeit benötigen.
Die Präsidentin der Europäischen Kommission, Ursula von der Leyen, erklärte, dass das System "in den nächsten Tagen" auf EU-Ebene bereit sein wird,
was bedeutet, dass die Mitgliedstaaten in Kürze mit der Umsetzung beginnen können.

14 der 16 deutschen Bundesländer sowie Österreich gelten für Spanien nicht mehr als Corona-Risikogebiete. Somit müssen nur noch die Einwohner aus Baden-Württemberg, Saarländer sowie Schweizer
bei der Einreise Ihre Impfung, Genesung oder einen negativen PCR- bzw. Antigen-Test bescheinigen.

Weiterhin müssen aber alle Einreisenden das Gesundheitsformular mit den Daten ausfüllen, das sich samt der zugehörigen App auf der Spain-Travel-Health-Webseite herunterladen läßt.
Damit kann man den QR-Code generieren der bei der Einreise eingescannt wird.

Für alle Reisenden ab einem Alter von zwölf Jahren, die sich in einem Risikoland/-gebiet (Deutschland ist derzeit kein Risikogebiet) aufgehalten haben, gilt die Verpflichtung, einen der folgenden Nachweise mitzuführen:
- entweder ein negatives Testergebnis (anerkannt werden Nukleinsäureamplifikationstests, z.B. PCR-, LAMP-, oder TMA-Test) oder in der Europäischen Union anerkannte Antigen-Tests (sog. „Schnelltest“) .
Die Testung darf höchstens 48 Stunden vor Einreise vorgenommen worden sein. Der Nachweis des negativen Testergebnisses muss folgende Angaben enthalten: Vor- und Nachname des Reisenden, Datum der Testabnahme,
angewandtes Testverfahren, Sitzstaat des Labors, negatives Testergebnis.

- oder einen Nachweis, dass die vollständige Impfung mindestens 14 Tage vor Reiseantritt mit einem von der Europäischen Arzneimittel-Agentur (EMA) oder der WHO im Wege der Notfallzulassung zugelassenen Impfstoff erfolgt ist.
Der Nachweis der Impfung muss folgende Angaben enthalten: Vor- und Nachname des Reisenden, Datum der Impfung, Impfstoff, Anzahl der Impfungen, Ausstellungsstaat, zuständige Stelle.
- oder einen Nachweis, dass die Genesung von einer COVID-19-Infektion nicht länger als 180 Tage zurückliegt. Der Nachweis darf frühestens 11 Tage nach dem ersten Positivergebnis erfolgen.
Der Nachweis der Genesung muss folgende Angaben enthalten: Vor- und Nachname des Reisenden, Datum der Testabnahme des ersten positiven Nukleinsäureamplifikationstests, angewandtes Testverfahren und Ausstellungsstaat.



2. RÜCKREISE AUS SPANIEN NACH DEUTSCHLAND


Es ist eine Digitale Einreiseanmeldung nötig.
Reisende, die sich in den letzten 10 Tagen in einem Risikogebiet, Hochinzidenzgebiet oder Virusvariantengebiet aufgehalten haben, müssen sich vor ihrer Ankunft in Deutschland
auf der Seite Einreiseanmeldung für Deutschland registrieren und den Nachweis über die Anmeldung bei Einreise mit sich führen.

Von dieser Anmeldepflicht sind insbesondere Personen ausgenommen, die:
- lediglich durch ein Risikogebiet durchgereist sind und dort kein Zwischenaufenthalt hatten,
- nur durch Deutschland durchreisen und das Land auf schnellstem Weg wieder verlassen, oder

- im Rahmen des Grenzverkehrs: Personen, die weniger als 24 Stunden in einem Risikogebiet waren oder nur für bis zu 24 Stunden nach Deutschland einreisen.


Für vollständig Geimpfte und Genesene fallen Vorgaben zu Quarantäne und Test-Erfordernissen weg - es sei denn, sie kommen aus einem Gebiet mit neuen, ansteckenderen
Virusvarianten. Zu denen Andalusien nicht zählt.

Menschen, die nicht geimpft oder genesen sind, können sich der neuen Einreiseverordnung der Bundesregierung zufolge freitesten, wenn sie aus einem Risikogebiet kommen.
Dafür reicht ein Antigentest, der nicht älter ist als 48 Stunden - oder ein PCR-Test, der nicht älter als 72 Stunden ist.

Als Testnachweis gelten ein ärztliches Zeugnis oder ein Testergebnis hinsichtlich des Nichtvorliegens einer Infektion mit dem Coronavirus. Der Nachweis ist auf Papier oder in einem elektronischen Dokument,
jeweils auf deutsch, englisch oder französisch zu erbringen.

Am Flughafen in Málaga gibt es ein Testcenter. Standort und Preise für das Málaga Test-Center direkt im Airport

Es ist aber auch möglich einen Test bei unseren privaten Ärzten Ärzten hier in der Umgebung zu machen.

Zum Beispiel bei Fr. Dr. Hummel T.0034 951579100 in Algarrobo Costa,

oder im Ärztezentrum (Centro Medico Block 88) T. 0034 952 53 03 57 in Torrox Costa,

oder in der OTS Clinic in Torrox Costa T. 0034 952 53 18 23. Testen nur Donnerstags,

oder in der MC Clinicas in Torrox Costa T. 0034 951 43 08 79

Hier wird überall deutsch gesprochen.

Am besten Sie rufen gleich am Beginn des Urlaubs an und fragen wie dies abläuft, oder holen sich online den Termin am Flughafen.


Einreisende aus Spanien auf dem Landwege müssen innerhalb von 48 Stunden nach Einreise in Deutschland ein negatives Testergebnis beim zuständigen Gesundheitsamt vorlegen.

Bitte informieren Sie sich auch hier unbedingt über die Ein- und Durchreisebeschränkungen der jeweiligen Transitländer! RKI

Das Formular für die Duchreise durch Frankreich kann man HIER runterladen.
Reisen innerhalb des Landes sind wieder möglich. Es gibt keine nächtliche Ausgangssperre mehr.
Man muss einen negativen PCR-Test vorweisen, der nicht älter als 72h ist.

Es gibt seit dem 13.5.21 keine Quarantäne-Pflicht mehr, wenn man aus Spanien zurück nach Deutschland reist.








zurück
Startseite/Home